Unternehmens­geschichte


Die ADLER Bewachungs- und Sicherheitsservice Offizier und Pesch GmbH wurde 1984 von Friedrich Offizier und Dieter Pesch gegründet. Um unser Qualitätsniveau zu steigern, wurde unser Schulungszentrum Adlerwache Aus- und Fortbildung im Jahre 2002 aus firmeneigener Philosophie heraus etabliert. Von Beginn an hat sich unsere Bildungseinrichtung stetig an der branchenüblichen Marktlage orientiert, um höchstmögliche qualitative Dienstleistung ausbilden zu können. Neben den Inhalten werden hier ebenfalls die Firmen- und Qualitätsphilosophie des Stammhauses vermittelt. Hierdurch wird eine enge Verbundenheit mit dem Unternehmen und den unterschiedlichen anspruchsvollen Sicherheitsinteressen unserer Kundschaft erzielt.

2005 wurde unsere Bildungseinrichtung vom Bundesverband der Sicherheitswirtschaft als Sicherheitsfachschule anerkannt, weiterhin ist unser Schulungszentrum zertifiziert nach DIN ISO 9001. Wir sind zugelassener Träger der Bundesagentur für Arbeit gem. SGB III/AZAV, sowie Mitglied in der Qualitätsgemeinschaft Köln. Zudem ist unser Schulungszentrum prüfende Stelle für den VdS.

Anfang 2014 wurde durch den Schulleiter eine neue Marktanalyse vorgenommen. Aufgrund dieser Erkenntnisse waren wir die erste Sicherheitsfachschule, die bereits 2015 das Schulungskonzept „Interkulturelle Kompetenz“ – gem. des 8-Punkte-Plans, welcher von der Bundesregierung 2016 verabschiedet wurde – eigens erarbeitet respektive die firmeneigenen Mitarbeiter im Vorfeld geschult hat. Somit waren wir bestmöglich auf die branchenspezifische extreme Herausforderungen vorbereitet und gerüstet.

2016 konnten wir unser Einzugsgebiet durch einen Umzug in neue Räumlichkeiten vergrößern. Das Leistungsportfolio unseres Schulungszentrums erweiterte sich stetig von Tagesseminaren über unseren Ausbildungsberuf, bis hin zum Meister für Schutz und Sicherheit. Die bisherigen Lehrgänge konzentrierten sich auf die berufliche Eingliederung. Durch eine Zulassung als Kursträger vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, wird in Zukunft auch die sprachliche Integration hinzukommen.

Um dir auch in Zukunft das best­mögliche Nutzungs­erlebnis auf dieser Website bieten zu können, möchten wir Tracking-Dienste wie z. B. Google Analytics aktivieren, die Cookies nutzen, um dein Nutzer­verhalten anony­misiert zu speichern und zu analysieren. Dafür benötigen wir deine Zustimmung, die du jederzeit widerrufen kannst.
Mehr Informationen über die genutzten Dienste erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.